Erwartungen Deiner Zielgruppe erfüllen

Ein kleines Hotel in den Bergen kam mit dem starken Schweizer Franken arg unter Druck. Die Gäste waren meist alleinstehende Senioren aus Holland. Ich war ein paar Tage Gast im Hause und beobachtete das Geschehen.

Warum gibst du deinen Gästen nicht, was sie suchen? Bekanntschaften? Schmeiss die kleinen Tische raus und stelle einen grossen hin. Stelle um auf „Skilager-Atmosphäre“, lass die Gäste mitarbeiten, beim Servieren, Abwaschen, dass schafft Kontakte.

Gesagt, getan. Statt alleine an einem Tisch zu sitzen, assen die Gäste an einem langen Tisch. Beim Servieren und gemeinsamen Abwaschen kam man ins Gepräch. Von der ersten Mahlzeit an waren neue Gäste integriert. Sie hatten Kontakt miteinander, es bahnten sich Freundschaften an. Und sie waren alle glücklich, denn sie erwarteten genau das. Aber waren oft zu scheu, selbst Kontakte anzubahnen.

Ein Beispiel, wie die klare Fokussierung auf ein oder wenige Kundensegmente und deren Wünsche aus einer Krise helfen können.